Fuddelkrams

Vorweg: Ich war krank. Grippe. Ohne Schwein. Ich konnte das Wochenende über einfach nichts für die Schule machen. Heute komm ich also wieder in diese überragende Bildungseinrichtung. Für Darstellendes Spiel muss ich bis spätestens Donnerstag mein Probentagebuch abgegeben haben, für Seminarfach morgen alle Protokolle, die ich einfach nie angefertigt habe und dann ist da auch noch der Französisch-Test über unregelmäßige Verben. Ich und besagte Verben stehen seit der siebten Klasse auf Kriegsfuß. Das sind über fünf Jahre purer Hass füreinander. Bis jetzt bin ich auch gut ohne konjugierte Verben durchgekommen. Das Nötigste hat man ja doch irgendwie gespeichert. Das hat bis jetzt immer für eine 3 gereicht, aber nun ist Schluss mit lustig, wie man an meiner 5 in der letzten Französisch-Arbeit gemerkt hat. Das Schlimmste daran ist, dass ich meine Charakterisierung super hinbekommen habe, wenn man der Lehrerin Glauben schenken darf. Ach, was! Und warum durfte ich dann die zweite Arbeit nicht mitschreiben, in der es schließlich um eine Charakterisierung ging?! Warum war meine Charakterisierung eine schnöde Hausaufgabe?! Hmpf. Aber nicht genug: Ich darf morgen meine wohlverdienten Freistunden damit verbringen, die aufgenommene Talkshow für den Deutschunterricht in ein ansprechendes Format zu ändern, da mein Papa beim Brennen nicht ganz auf der Höhe war. Aber ich kann's ihm nicht verübeln. Der gute Mann muss schließlich ständig Überstunden machen...

BAHH >_<

Vielen Dank nebenbei an Mucki, die so gut war, mir ihre Seminarfach-Mappe zu leihen.

8.12.09 17:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen